Paradise Papers -
Die Schattenwelt des großen Geldes

Paradies der Reichen

Weltkonzerne und Superreiche entledigen sich auf dreiste Weise ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. In den Steueroasen dieser Welt sind irdische Zwänge wie aufgehoben.

Jetzt lesen

Das sind die Paradise Papers

Ein neues Leak erschüttert Konzerne, Politiker und die Welt der Superreichen.

Jetzt lesen

Eine Brücke in den Westen

Internationale Sanktionen können einem ganz schön das Geschäft verhageln. Es sei denn, man heißt Arkadij Rotenberg und hat eine findige Kanzlei wie Appleby

Jetzt lesen

Arabischer Frühling

Als Libyen im Chaos versinkt, wittert Appleby eine Chance. Die Kanzlei will trotz Sanktionen weiter am Vermögen des Landes verdienen

mehr

Deutschland

Da sixt, was ois geht

So witzig wie die Werbung des Münchner Autoverleihers ist diese Überschrift nicht. Aber wie ernst ist die Sache mit dessen Malta-Manöver?

Jetzt lesen

Hegen und Pflegen

Der CDU-Politiker Peter Harry Carstensen und der Pharma-Unternehmer Frederik Paulsen sind eng miteinander verbandelt. Möglicherweise zu eng.

Jetzt lesen

Staat paradox

Jeder soll Steuern zahlen. Doch der deutsche Staat besitzt Firmen, die Geld in Steueroasen verstecken. Was soll das?

Jetzt lesen

Hier wohnt die Angst

Unternehmen wie Phoenix Spree sind mit dafür verantwortlich, dass die Mieten so schnell steigen. Wer nicht zahlen kann, muss weichen, lautet das Geschäftskonzept. Hollywoodstars und Spitzensportler verdienen daran.

Jetzt lesen

Bauen allein ist nicht genug

Acht Fragen und Antworten zu einem der drängendsten Themen der Zeit: dem Wohnungsmarkt.

mehr

Quotenbringer

Deutsche Entwicklungshilfe soll armen Staaten nützen. Doch das Geld fließt oft über Steueroasen, die gerade diesen Ländern besonders schaden. Ein Grund für den Umweg ist offenbar ein Rechentrick

Jetzt lesen

Mayday

Ein Firmenflugzeug des Modekonzerns New Yorker verirrt sich beinahe in der Offshore-Welt. Am Ende landet es doch noch sicher auf den Kaimaninseln.

Jetzt lesen

Jemand zu Hause?

Zimmer mieten, Schild an die Tür kleben und kurz mal auf die Insel fliegen: Die absurde Firmengründung der Hostelkette Meininger

Jetzt lesen

Ganz schön abgezockt

Seine Spielotheken haben Paul Gauselmann zum Milliardär gemacht. Jetzt versucht er es in der rechtlichen Grauzone des Online-Glücksspiels.

Jetzt lesen

Die Banken spielen mit

Geldinstitute profitieren vom dubiosen Geschäft mit Internet-Kasinos.

mehr

Ein Füllhorn für die Töchter

Als der Pharma-Milliardär Curt Engelhorn sein Vermögen verschenkt, führt das zu einem der größten Steuerverfahren Deutschlands. Die Paradise Papers lassen nun vermuten: Damals wurde nur die halbe Wahrheit verhandelt.

Jetzt lesen

Missklang in Luzern

Wie die Erben von Christof Engelhorn eine Millionenspende für den Bau eines neuen Musiktheaters in der Stadt am Vierwaldstätter See blockierten.

mehr

Apple

Lieber Tim Cook

Der SZ-Chefredakteur schreibt einen offenen Brief an den Apple-Chef.

Jetzt lesen

Neue Heimat

Apple wünscht sich ein Land ohne Transparenz, Steuern und nervige Opposition für ihre Firmensitze. Nun hat der Konzern etwas gefunden.

mehr

Lewis Hamilton

Der Überflieger

Rennfahrer Lewis Hamilton ist längst eine Weltmarke – und verhält sich auch wie eine. Ob Flugzeug, Motorhome oder Werberechte: Nichts geht ohne Briefkastenfirma.

Jetzt lesen

Konzerne

Just do it

Nike ist bei sportlichen Wettkämpfen auf der ganzen Welt präsent. In einer Disziplin aber ist das Unternehmen selbst kaum zu schlagen - im Vermeiden von Steuern. Getreu dem eigenen Slogan: Tu es einfach.

Jetzt lesen

So funktioniert das Steuersparmodell von Nike

Mit einer Struktur aus Tochterfirmen in den Niederlanden und den USA schafft es der Sportartikel-Konzern, in Deutschland kaum Steuern zu bezahlen.

mehr

Bermudas? Kaimaninseln? Niederlande!

Eine seltsame Einigkeit zwischen den USA und den Niederlanden machte den deutschen Nachbarn zum Steuerparadies.

Jetzt lesen

Mit SZ Plus alle Texte lesen

4-Wochen-Zugang, nur 19,99€
Endet automatisch

Jetzt informieren

Die Recherche

Die Firma

Die Kanzlei Appleby organisiert Briefkastenfirmen – sauber und professionell, wie sie sagt. Doch neben Konzernen wie Nike gehörten auch Kriminelle zu ihren Kunden.

Jetzt lesen

So lief die SZ-Recherche

13,4 Millionen Dokumente, mehr als 380 Journalisten, ein Jahr Recherche: Fragen und Antworten zu den Paradise Papers.

mehr

Hinter den Kulissen

21 Leaks, ein gewaltiger Datensatz und größte Geheimhaltung: So hat die Süddeutsche Zeitung die Paradise Papers recherchiert.

Hier anschauen

Fußball

Die wundersame Karriere des Herrn W.

Ein Arzt aus der deutschen Provinz, die Fifa und eine mysteriöse Frau namens Barbara - in diesem Schurkenstück rund um die WM in Katar zeigt sich, wie leicht einer im Fußballsumpf versacken kann

Jetzt lesen

Ein ganz besonderes Freundschaftsspiel

Zwei Klubs, zwei Milliardäre – und ein Verdacht: Wie Investoren den englischen Fußball beeinflussen könnten.

Jetzt lesen

Brisante Spur nach Moskau

Hat sich ein Oligarch einen eigenen Lieferanten für Briefkastenfirmen gekauft?

mehr

Musik

Bonos Litauen-Tournee

Der Frontman der Band U2 gibt sich gerne als Kämpfer für eine bessere Welt. In den Paradise Papers taucht er als Besitzer mehrerer Briefkastenfirmen auf. Eine davon erregt die Aufmerksamkeit der Steuerfahnder.

Jetzt lesen

Herzenssache

Die Paradise Papers zeigen, wie viel Geld Hits wie "Leaving on a Jet Plane" oder "Disco Inferno" in nur einem Jahr einspielen. Einblick in eine lautstarke Branche, die in Gelddingen erstaunlich verschwiegen ist  

mehr

Essay

Motor der Ungleichheit

Wer von Steuertricks profitiert? Konzerne und Superreiche. Wer verliert? Zum Beispiel Deutschland.

Jetzt lesen

USA, Kanada, Großbritannien

Minister für eigene Angelegen­heiten

Der Milliardär Wilbur Ross verdient Geld durch Geschäfte mit Russland. Dass er nun im Kabinett von US-Präsident Donald Trump sitzt, scheint daran nichts zu ändern.

Jetzt lesen

Ein Schatten auf Trudeau

Der kanadische Premier ist angetreten, die Steuerflucht zu bekämpfen. Doch nun taucht einer seiner wichtigsten Berater in den Paradise Papers auf.

mehr

Oxford und die Tiefenbohrung

Elite-Universitäten haben heimlich in Eisenminen oder Erdölförderung investiert und über Geflechte aus Briefkastenfirmen Steuern vermieden.

Jetzt lesen

#gruesseausmoskau

Vom Kreml finanzierte Firmen investierten Hunderte Millionen Dollar in Facebook und Twitter

Jetzt lesen

Henry und die Königin

Wie sich das Geld von Queen Elizabeth II. zu einem windigen Staubsaugerhändler verirrt.

Jetzt lesen

Afrika

Erzfreunde

Ein machtbesessener Präsident, ein einflussreicher Ex-Minister, ein gewiefter Geschäftsmann – und ein verschwiegener Schweizer Konzern: Wertvolle Rohstoffe haben die Demokratische Republik Kongo nicht so reich gemacht, wie sie sein müsste. Ein Wirtschaftskrimi aus dem gebrochenen Herzen Afrikas.

Jetzt lesen

Alles legal

Den Weg von Glencore an die Spitze kreuzten auch einige Diktatoren.

mehr

Der geheime Trust und Geld für Margot Honecker

Hat Nelson Mandela Margot Honecker Geld überwiesen, als sie im Exil in Chile lebte? In den Paradise Papers taucht ein ungewöhnlicher Rechtsstreit mit Mandelas Erben auf.

Jetzt lesen

Wieder kein Reichtum für alle

In Angola soll die Bevölkerung durch einen Staatsfonds vom Ölvorkommen ihrer Heimat profitieren. Doch das Geld fließt auf Umwegen in die Taschen weniger – und auch in die Schweiz.

Jetzt lesen

"Das stärkste Gegenmittel ist Transparenz"

Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan hat sich dem Kampf gegen Steuerflucht und gegen die Ausplünderung Afrikas verschrieben. Es ist ein Kampf gegen Konzerne und gierige Staatschefs.

Jetzt lesen