Ein Berg wie ein Buch

Die Drei Zinnen sind das Wahrzeichen der Dolomiten. Seit 150 Jahren beweisen sich Kletterer daran. Einer von ihnen kann die Felsen besonders gut lesen.

8 Minuten Lesezeit

Dominik Prantl

Das Klicken und Klacken der Kameras hat schon eingesetzt, dabei ist es erst kurz vor sechs Uhr morgens und sonst so schön still. Fotografen aber kennen keine Ruhezeiten, vor allem nicht auf der Auronzohütte unterhalb der Drei Zinnen, dort also, wo kein Mensch freiwillig auf das Fotografieren verzichtet. Gerade sind noch die richtigen Meister zugange, die mit Stativen und Objektiven wie Kanonenrohre und Fünf-Uhr-dreißig-Wecker: klick, klick, klick.

Die ganze Reportage mit SZ Plus lesen

Tagespass

1,99 €

Sichern Sie sich den 24-h-Zugang zu allen digitalen Inhalten der SZ und dem SZ Magazin.

Weiter

Testzugang

0,00 €

Testen Sie die digitale SZ und das SZ Magazin 14 Tage kostenlos.
Testzugang für Studenten.

Weiter

Jahresvorteils­preis

mtl. 19,99 €

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte der digitalen SZ zum monatlichen Vorteilspreis.

Weiter
.er-layer--intro{background-image:url(_article_intro_image_desktopw2880h2880q70-31e43d2a141d985d.jpg);}@media (max-width: 750px){.er-layer--intro{background-image:url(_article_intro_image_mobilew720q70-4a3a1752fe9405cc.jpg);}}.er-parallax--intro{background-image:url(_article_intro_image_desktopw2880h2880q70-31e43d2a141d985d.jpg);background-size:cover;}@media (max-width: 750px){.er-parallax--intro{background-image:url(_article_intro_image_mobilew720q70-4a3a1752fe9405cc.jpg);}}