Die
Mafia­prinzessin

Ein mysteriöses Millionenerbe, ein brutaler Ehekrieg und die Suche nach der Wahrheit: Eine Podcast-Serie des SZ-Magazins in Zusammenarbeit mit der Audioplattform FYEO.

Es ist ein unglaublicher Fall: Eine Frau behauptet, zu Unrecht im Gefängnis gesessen zu haben. Zwei Reporter des SZ-Magazins stoßen bei ihren Recherchen auf einen Morast aus Täuschung und Irrsinn, der bis in höchste gesellschaftliche Kreise reicht. Wer ist hier Opfer, wer ist Täter? Und wo ist der verschwundene Kunstschatz?

Hören Sie die erste Folge kostenlos – alle weiteren wöchentlich mit SZ Plus.

Folge 1

"Helfen Sie mir"

Im Juli 2019 erreicht die Reporter des SZ-Magazins die Mail von einer Frau: Sie sei Opfer eines Justizskandals geworden und habe unschuldig im Gefängnis gesessen. Ihr Ex-Mann und ihr Adoptivvater hätten sie betrogen und ausgenutzt. Die Frau und ihr Anwalt präsentieren bergeweise Akten, Briefe und Unterlagen. Mehrere Zeugen bestätigen ihre Version. Was haben der Ex-Mann und ihr Adoptivvater zu verbergen?

Folge 2

Ein Grab in Rom

Die Reporter treffen Caterina Peters für ein längeres Interview. Sie erzählt von ihrer traurigen Kindheit, vom riesigen Erbe der Oma, wie sie ihren Adoptivvater kennengelernt hat und wie er sie mit ihrem Ex-Mann verkuppelt hat – der sich als Ungeheuer entpuppt und sich finanziell an ihr bereichert habe. Zum Beweis legt sie Briefe ihres Adoptivvaters vor, die er ihr ins Gefängnis geschickt hat: „Ich weiß, dass dir großes Unrecht widerfahren ist … eines Tages wird die Wahrheit ans Licht kommen“.